http://magic-mallorcapic

Bildungspaket

 

Neue Zukunftschancen für 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche

 

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kita, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen.

Das neue Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Leistungen nach § 2 AsylbLG, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen. Auch wer Leistungen nach § 3 AsylbLG bekommt, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben.

 

So machen Sie mit:
Mitmachen ist möglich in den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit. Zehn Euro stehen jedem Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dafür monatlich zur Verfügung - zum Beispiel für die Musikschule, den Sportverein, den Kinderzirkus oder die Pfadfinder-Freizeit.

 

Besprechen Sie mit Ihrem Kind, was es interessant findet und ausprobieren möchte. Vielleicht gehen seine Freundinnen und Freunde in einen bestimmten Verein? Dann fragen Sie Ihr Kind, ob es dort auch Mitglied werden möchte.

Erkundigen Sie sich auch in der Schule: Sind den Lehrerinnen und Lehrern im Unterricht besondere Stärken oder Interessen Ihres Kindes aufgefallen?

 

Das Abrechnungsverfahren soll so unkompliziert wie möglich gehalten werden. Die Kreise und kreisfreien Städte übernehmen die Kosten; sie können z.B. einen Gutschein für die Leistungsberechtigten ausstellen oder das Geld, zum Beispiel den Mitgliedsbeitrag für den Verein, direkt an die Anbieter überweisen. Die konkrete Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets kann im Detail in den Kreisen und kreisfreien Städten unterschiedlich sein.

 

 

 

Stadt Kassel

An welche Behörde bzw. Institution muss ich mich wenden?


Anträge stellen Empfänger von

 

Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld nach SGB II in der Regel beim örtlichen Jobcenter;
Kinderzuschlag oder Wohngeld bei der Kreisfreien Stadt bzw. dem Landkreis;
Sozialhilfe nach SGB XII bei der Kreisfreien Stadt bzw. dem Landkreis als Sozialhilfeträger;

 

Eine Liste der örtlich zuständigen Stellen erhalten Sie im Internetauftritt des Hessischen Sozialministeriums.

Die Abteilung Bildung und Teilhabe des Sozialamtes der Stadt Kassel steht Ihnen zur Beratung zur Verfügung, dort können Sie Ihren Antrag stellen.

Auch jede andere Dienststelle des Sozial- und des Jugendamtes der Stadt Kassel und des Jobcenters Kassel wird Ihren Antrag entgegennehmen und weiterleiten.

 


Welche Fristen müssen beachtet werden?


Der Antrag soll in der Regel vor Inanspruchnahme der Leistungen gestellt werden.


Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?


§ 19 Abs. 2 i.V.m. § 28 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (SGB II)
§§ 34a Abs. 1, 34 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (SGB XII)
§ 6b Bundeskindergeldgesetz (BKGG) i.V.m. § 28 Abs. 2 bis 7 SGB II

 


Wo finden Sie uns?


Die Abteilung "Bildung und Teilhabe" des Sozialamtes finden Sie in der Oberen Königsstraße 9 - gegenüber des Rathauses- in der 3. Etage, 34117 Kassel
Institution: Sozialamt - Bildung und Teilhabe

Anschrift: Obere Königsstraße 9
34117 Kassel


Wie sind die Öffnungszeiten?


offene Sprechzeiten
Montag: 9:00 - 10:30
Mittwoch: 9:00 - 10:30
Freitag: 9:00 - 10:30
und nach Vereinbarung

 

Lieber

Besucher,


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Kasseler Sportvereinigung Auedamm e.V.

Aktuelles

Bitte Beachten: Die Geschäftsstelle bleibt während der Herbstferien geschlossen.

Downloadecke

Beitragsordnung, Mitgliedsantrag, Ummeldung Tarife, Adressen, Bankverbindung







ANFAHRT IMPRESSUM KONTAKT